Die Messikatzenbande [Tiger Stolchi Püpi Lilly] Inzuchtfall

Die Messikatzenbande [Tiger Stolchi Püpi Lilly] Inzuchtfall

Beitragvon Eddalotte » Di Okt 01, 2013 3:42 pm

Hallo,

gerne würde ich fünf Notfälle hier vorstellen die in meinen Tierschutzverein sind. Im Juli letzten Jahres kam das Veterinäramt auf meinen zu, da sie keine Kapazitäten hatten sich um fünf Katzen zu kümmern, denen es so schlecht ging, das ihr Eigentümer Haltungsverbot bekam.

Bei den Katzen handelt es sich im Gismo und Püppi (Geschwister 14.02.2010 geboren) und ihre drei Kinder: Lilly, Strolchi und Tiger. (Geb. 26.11.2010)

Die Wohnung war voller Flöhe, Müll und Schimmel. Es stank furchtbar nach Fäkalien. Ich kann das garnicht richtig beschreiben wie schlimm es da aussah, ich war ja ein Mal mit in der Wohnung und war echt sprachlos.
Da unser Verein selbst voll war, wurden die Katzen erst Mal kastriert, dabei wurde festgestellt, das Lili kein Brustbein hat, dafür aber zu viele Rippen. Ihr Herz liegt quasi offen. Püpi ist sehr zierlich und wiegt vielleicht 1 1/2 Kilo, sie zogen nach der Kastration in eine Pflegestelle, da es ihnen zu schlecht ging um sie wieder in die Wohnung zu setzten.

In der Wohnung stellte sich herraus, das beide nicht besonders aneinander hängen. Püppi wäre auch gerne Einzelkatze.
Lili verträgt sich gut mit der Bande der Pflegestelle hat aber Angst vor neuen Sachen. Außer die Messiwohnung kennt die arme Lili ja auch noch nicht viel :(

Die drei Kater mussten dann bis Mitte diesen Monats in die Wonung zurück, wurden aber gegen Flöhe behandelt (die Wohnung auch) und täglich von dem Verein betreut, da der Eigentümer sich nicht im Stande sah die Katzenklos zu reinigen etc.
Für die drei Kater wurde nun eine Pflegestelle, bei einer Freundin von mir, gefunden, so das sie nun auch aus der Wohnung konnten.

Alle haben sehr schlechtes Fell, sie kennen keine anderen Menschen als ihren Besitzer sind von Flöhen zerbissen und natürlich sieht man ihnen die Inzucht ein wenig an.

Nun suchen wir für die armen Seelen ein schönes Zuhause (oder mehrere) bei einfühlsamen Menschen, da alles für sie neu ist. Sie hatten kaum menschliche Zuwendung und kennen auch sonst nicht viel. Kein spielen, kein sauberes Wasser, kein sauberes Kloh, keine frische Luft...

Auch muss man besonders auf Lili achten, ein Mal falsch gefallen und sie wird sterben :(
Ich hoffe sehr das ihr uns suchen helft :)

Tel: 05402/6079750, info@katzenschutzbund.com


Bild
Strolchi

Bild

Tiger

Bild

Papa Gismo- ist er nicht hübsch

Fotos von Püpi und Lili kommen noch :)
Eddalotte
Aufsteiger
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi Sep 18, 2013 8:15 pm
Wohnort: Osnabrück

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Eddalotte » Di Okt 01, 2013 3:45 pm

Ach ja die drei sind in der Obhut des Katzenschutzbundes Osnabrück und sind dort auch in Pflegestellen... :yes:
Eddalotte
Aufsteiger
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi Sep 18, 2013 8:15 pm
Wohnort: Osnabrück

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Eule » Di Okt 01, 2013 4:40 pm

Was müssen Die armen Katzen ertragen haben. :shok:
Herzliche Grüße von Susanne mit Mintha + Elsa + ChiangMai + Ida + Fritz und meinen Patenkatzen
Laura + Lucky
Benutzeravatar
Eule
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 963
Registriert: So Aug 25, 2013 8:48 pm

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Grisu » Di Okt 01, 2013 7:36 pm

Ich bin fassungslos, diese armen Tiere. Ich finde es furchtbar, das immer die hilflosen Tiere am Ende diejenigen sind, die die Zeche zahlen müssen :hmm: Verteile gerne mit sobald ich kann, derzeit leider nur mobile Möglichkeit, das klappt nur begrenzt. Daumen drücke ich aber sofort!!!!!
Viele Grüße
__________
Sabine
Grisu
Profi
 
Beiträge: 3138
Registriert: Mi Nov 10, 2010 11:22 am

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Katzenfreundin » Mi Okt 02, 2013 12:27 pm

Die armen Tiere, was für eine Vergangenheit. :sad:

Kann man Lily nicht so etwas wie einen "Brustpanzer" umlegen? Oder zumindest einen kleinen Schutz? Geht da operativ vielleicht eine Platte? Bin ganz bestürzt. :sad:
Benutzeravatar
Katzenfreundin
Semiprofi
 
Beiträge: 1290
Registriert: Mo Jun 10, 2013 9:47 am
Wohnort: NRW

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Eddalotte » Mi Okt 02, 2013 4:11 pm

Katzenfreundin hat geschrieben:Die armen Tiere, was für eine Vergangenheit. :sad:

Kann man Lily nicht so etwas wie einen "Brustpanzer" umlegen? Oder zumindest einen kleinen Schutz? Geht da operativ vielleicht eine Platte? Bin ganz bestürzt. :sad:


Das weiß ich nicht... :( ich werde Mal die Pflegestelle Mal fragen. Ich weiß das sie im Alltag Super zurecht kommt. Aber klar ein falscher Fall und es ist vorbei, die Info habe ich zumindest erhalten.
Eddalotte
Aufsteiger
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi Sep 18, 2013 8:15 pm
Wohnort: Osnabrück

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Katzenfreundin » Mi Okt 02, 2013 5:51 pm

Ich weiß das sie im Alltag Super zurecht kommt.


Das ist schön. Daher wird sie schon ihre Techniken haben. Bin gespannt was die PS wegen eines Schutzes sagt.
Benutzeravatar
Katzenfreundin
Semiprofi
 
Beiträge: 1290
Registriert: Mo Jun 10, 2013 9:47 am
Wohnort: NRW

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon lillymaus » Mi Okt 02, 2013 6:08 pm

Es ist immer wieder ertaunlich was Tiere ertragen können... es war sicher für alle schlimm, aber für Lili wohl am gefährlichsten in diesem "Haushalt" wenn man es denn so nennen kann... hoffentlich hat sie ihren Weg gefunden sich zu schützen, damit sie noch ein schönes langes Leben hat - hoffentlich bald im eigenen Zuhause... letzteres hoffe ich natürlich für alle!
Grüße von Sandra mit Sunny, Milano, Inaki, Nico, Jasmina, Mia, Lilly, Shayani, Oskar und Sternenkind Cio im Herzen
Benutzeravatar
lillymaus
Moderator
 
Beiträge: 3927
Registriert: Di Sep 07, 2010 8:18 pm

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Eddalotte » Do Okt 03, 2013 1:55 pm

Ich habe heute mit der Pflegemutti von Püppi und Lili telefoniert. An Lilis Situation kann man operativ wohl nichts machen.. Den beiden geht es aber wohl toll. Püppi will den ganzen Tag beschmust werden und Lili spielt mit den jungen Katzen der Pflegestelle. Auch sind beide wohl sehr neugierig und gucken beim spühlen und putzen und so... Das kennen sie ja nicht aus ihren alten Leben.

Lili lässt sich auch nun streicheln :)
Eddalotte
Aufsteiger
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi Sep 18, 2013 8:15 pm
Wohnort: Osnabrück

Re: Die Messibande, oder ein furchtbarer Inzuchtfall

Beitragvon Katzenfreundin » Do Okt 03, 2013 3:35 pm

Das sind ja schöne Neuigkeiten und Informationen in diesem sonst tragisch traurigen Vermittlungsfall. Vielleicht ist Lily zäher als man vermuten kann. Und vielleicht braucht sie gar keinen Schutzpanzer. Und wenn doch, lassen sich mit der Zeit bestimmt gewisse äußerliche "Jacken" erdenken, die den Schutz etwas verstärken.

Dass sie jetzt erst mal das Alltagsleben kennenlernen und daran Freude finden, ist sehr rührend. Hoffentlich finden sich bald die richtigen Zuhause für immer. :)
Benutzeravatar
Katzenfreundin
Semiprofi
 
Beiträge: 1290
Registriert: Mo Jun 10, 2013 9:47 am
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Vermittlung anderer Tiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron