Ataxisten aus dem Ausland

Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Mi Nov 13, 2013 12:30 pm

Ich brauechte mal eben, so ganz auf die Schnelle, Eure Hilfe, weil ich mit dem Thema nicht vertraut bin und auch zeitlich etwas angespannt bin die naechsten Tage, weshalb eine genaue Recherche erstmal nicht moeglich ist.

WIr sind gerade in Polen. Eine Tierschuetzerin hier hat eine Ataxiekatze... genauer gesagt, einen Kater. Wie Ihr Euch vorstellen koennt, haben Ataxisten hier praktisch 0,0 Chancen auf eine Vermittlung. DIe Tierschuetzerin selbst sagt, laengere Strecken mit dem Auto machen ihm nichts aus. Glauben wir das mal und setzen es als gegeben voraus (Akor z.b. liebte es, im Auto kutschiert zu werden). Wir sind naemlich mit dem Auto hier und die Fahrt von dort wuerde ca. 12 Stunden betragen.

So... jetzt aber das Thema, worueber ich mir noch mehr Gedanken machen. Taeusche ich mich, oder muessen Katzen, die innerhalb der EU reisen, nicht eine Tollwutimpfung vorweisen? Das ist naemlich, was ich einem Ataxisten eigentlich nicht wirklich zumuten moechte.

Gibt ja doch ein paar hier, die damit schon etwas Erfahrung haben. Vielleicht koennt Ihr mir da auf den Sprung helfen.

Gruss
Chris
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon waldi » Mi Nov 13, 2013 12:35 pm

ich meine auch daß Tollwutimpfung auf jeden Fall ein Muß ist. Mein Rudi kommt aus GR, ich denke doch daß er diese Impfung auch hat, weiß ich jetzt aber gar nicht :shok:
Aber da ich ja einen Impfpass erhalten habe, ist wohl TW schon mit drin.

Wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist, kommst du ja sowieso nicht drumrum, da beißt die Maus leider keinen Faden ab.
Die Frage ist auch, wie lange vorher diese Impfung gemacht sein muß. Nicht daß das alles zu kurzfristig ist und er deshalb nicht ausreisen darf?
Aber ein TA dort muß es ja genau wissen.
waldi
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 671
Registriert: So Feb 03, 2013 2:37 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon Grisu » Mi Nov 13, 2013 1:03 pm

Hallo Chris,

also Autofahren glaube ich ist wirklich nicht das Problem, mein Grisu fährt auch locker bis zu 6 Stunden mit im Auto, danach muß er allerdings auch dringend mal aufs Klo :yes:

Für Polen gelten EU-Bestimmungen soweit ich auf die Schnelle googlen konnte, das habe ich dann dazu gefunden:



Kennzeichnung durch Mikrochip (oder Tätowierung bis 2011)
EU - Heimtierpass
gültige Tollwutimpfung

Im Einzelnen:
Ab dem 1.10.04 tritt die neue EU-Verordnung (Verordnung 998/2003 des europäischen Parlamentes und des Rates vom 26.5.2003) über die Ein- und Ausfuhr von Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) zwischen EU-Mitgliedsstaaten und aus Drittländern in EU-Mitgliedsstaaten in Kraft. Diese Verordnung gilt nicht für Tiere, die Gegenstand eines Verkaufs oder einer Eigentumsübertragung darstellen.

Kennzeichnung durch Mikrochip:
Weiterhin besagt die Verordnung, dass die Heimtiere zur eindeutigen Identifikation tätowiert oder elektronisch gekennzeichnet sein müssen (ISO-Norm 11784 oder 11785). Falls der Chip diesen Normen nicht entspricht, muss vom Tierhalter ein entsprechendes Lesegerät zur Verfügung gestellt werden.

EU-Heimtierpass mit gültiger Tollwutimpfung:
Bei der Einreise muss der neue EU-Heimtierausweis mitgeführt werden, der von einem Tierarzt ausgestellt ist und aus dem hervorgeht, dass das Tier eine gültige Tollwutimpfung hat.


Eigene Erfahrung habe ich nicht.
Viele Grüße
__________
Sabine
Grisu
Profi
 
Beiträge: 3138
Registriert: Mi Nov 10, 2010 11:22 am

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon yuzuki » Mi Nov 13, 2013 1:17 pm

Ich weiß nur die Bestimmungen für Österreich:

2. Schritt: Die Tollwutimpfung
* Wann ist die Impfung vorzunehmen
Heimtiere, die auf eine Ausreise bzw. Wiedereinreise nach Österreich vorbereitet werden, müssen gegen Tollwut geimpft werden, wobei die Hinweise auf dem Beipackzettel des Impfstoffherstellers einzuhalten sind. Die Impfung muss nach der Implantation des Mikrochips vorgenommen werden. Bitten Sie den praktizierenden Tierarzt vor der Impfung, die Mikrochip-Nummer zu lesen.
Wenn Ihr Heimtier geimpft wurde, bevor der Mikrochip implantiert wurde, ist eine erneute Impfung erforderlich. Damit soll gewährleistet werden, dass die Identität des Tieres bei der Impfung korrekt festgestellt wurde

* Gültige Tollwutimpfung
Die Tollwutimpfung muss im Heimtierausweis eingetragen sein. Sie ist erst ab dem 21. Tag nach Beendigung der Impfung gültig. Erfolgt eine Nachimpfung innerhalb der Gültigkeitsdauer der Erstimpfung, so entfällt diese Wartefrist.
Die Impfung bleibt so lange gültig, wie vom Impfstoff-Hersteller angegeben, falls das Ablaufdatum von einem bevollmächtigten Tierarzt im Heimtier- oder Impfausweis eingetragen wurde.
Andernfalls ist die Impfung ein Jahr gültig.


(http://www.tierschutzinwien.at/de/Thema ... Katze.html)

Scarlet kam ja aus Spanien und hat mit 3 Monaten eine einmalige Impfung bekommen, damit sie ausreisen darf. In Österreich wurde sie dann nochmal nachgeimpft, damit sie ggf. auch gleich nach D vermittelt hätte werden können.

Wichtig ist vor allen Dingen: zuerst Chip, dann Impfung.
Benutzeravatar
yuzuki
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 804
Registriert: So Okt 07, 2012 9:48 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Mi Nov 13, 2013 5:39 pm

Danke schon mal fuer Eure Hilfe :)

Mist. Jetzt wollte ich hier grad loslegen und da kommt mir so ein spontaner Gedanke, der noch gar nicht abgeklaert ist :kopfkratz:

Wenn wir den Kater mit dem Flieger holen wuerden (wir waeren also quasi selbst die Reisepaten), muss der dann eigentlich ein paar Tage in Quarantaene? Ich kenne das nur von den USA und da war das so. Moechte ich ihm natuerlich auch nicht antun. Wobei es eigentlich unsinnig ist... ich kann ja auch so die Grenze mit dem Kater ueberqueren. Ich bin, glaube ich, grade etwas konfus :mrgreen:

Wir werden uns jetzt verstaerkt um diesen Kater bemuehen. Er haette sonst absolut keine Chance. Er ist zwar gut untergebracht, allerdings in einem Hospietz und das hat diesen "Namenszusatz" nicht ganz zu Unrecht. Die Tiere werden wirklich gut versorgt, aber sie sterben fast ohne Ausnahme dort, weil sie einfach keiner haben will. Es handelt sich bei den Tieren dort auch teils um wirklich sehr kranke Tiere. Deswegen muss er da erst recht raus.

Mal sehen, wie sich da was umsetzen laesst.
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon Eule » Mi Nov 13, 2013 5:52 pm

Hallo Chris,
Ohne EU-Ausweis keine Einreise nach Deutschland . Und ohne Tollwut auch nicht. Einreise frühestens 21Tage nach Impfung.
In Quarantäne muss das Tier nach Einreise mit dem Flugzeug mit gültigen Papieren nicht.

Ich
Herzliche Grüße von Susanne mit Mintha + Elsa + ChiangMai + Ida + Fritz und meinen Patenkatzen
Laura + Lucky
Benutzeravatar
Eule
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 963
Registriert: So Aug 25, 2013 8:48 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Mi Nov 13, 2013 5:58 pm

Super Eule. Kurz und knapp alles was ich wissen wollte/musste. Kann ich zwar normal selbst recherchieren, aber ich muss mich gerade um 20 Sachen gleichzeitig kuemmern, deswegen wars mir so ganz recht :) Danke!

Dann sieht das Ganze vielleicht gar nicht so schlecht aus.... bleibt nur das ungute Gefuehl wegen der Impfung.
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon sariang » Mi Nov 13, 2013 6:14 pm

Hallo Chris,
Der polnische TA ist sicherlich mit den Einreisebestimmungen bestens vertraut und sollte in jedem Fall konsultiert werden.
Solltest du die Idee haben über eine kleine "Nebengrenze" zu fahren und das Tier hat keine gültigen Papiere, kommt die Katze für 3 Monate in Einzelhaft (Quarantäne)wenn ihr erwischt werdet.
Der TA Besuch ist auch wichtig um mögliche andere ansteckenden Sachen auszuschließen. Z.B. Giardien . Da du ja vor Ort bist, geh doch mit deinem evtl. neuen Familiemitglied zum TA. Der polnische Verein wird das sicherlich dankbar annehmen.
Über eine Antwort von dir würde ich mich freuen und über Infos zu der Katze auch.
Ich hoffe , da du weißt das dort ein Ataxist in Not ist, dass er nach Deutschland kommt und ihr, auch wenn er für euch nicht in Frage kommt, doch als Pflegestelle da seid , bis sich die richtige Familie findet.
Benutzeravatar
sariang
Semiprofi
 
Beiträge: 1230
Registriert: So Aug 12, 2012 1:53 pm
Wohnort: Bremen

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Mi Nov 13, 2013 6:43 pm

Stand heute treffen wir uns am Sonntag mit der Hospietzleiterin. Danach kann ich wohl etwas mehr sagen.
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon sariang » Mi Nov 13, 2013 6:45 pm

Daumen sind gedrückt. Danke für die Info.
Benutzeravatar
sariang
Semiprofi
 
Beiträge: 1230
Registriert: So Aug 12, 2012 1:53 pm
Wohnort: Bremen

Nächste

Zurück zu Weitere Vermittlungen und Reisepatenschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast