Ataxisten aus dem Ausland

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon Stefanie » Mi Nov 13, 2013 8:09 pm

Noch ein kurzer Nachtrag, das Tier muss bei Impfung gechippt sein, damit es nachvollziehbar ist, dass auch dieses Tier die Impfung bekommen hat. Und dann wie alle anderen sagen, frühestens 21 Tage nach der Impfung ist eine Ausreise möglich. Eine Quarantänepflicht gibt es in Deutschland nicht.
Igor hat damals auch eine Tollwutimpfung gehabt, anders hätte er aus Spanien auch nicht ausreisen dürfen, ähnlich verhält es sich mit allen hier im Forum eingestellten Ataxisten aus dem Ausland. Im Zweifel ist das aber das kleinere Übel...
Bild
und den Krabbelchen Irma, Martha, Agathe und Nike
http://www.projekt-pusztahunde.de

Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.
George Bernard Shaw
Benutzeravatar
Stefanie
Profi
 
Beiträge: 3088
Registriert: Mi Sep 08, 2010 12:14 pm
Wohnort: Kiel

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon 10-er-Bande » Fr Nov 15, 2013 10:13 am

Bitte dringend mit einem Tierarzt vor Ort sprechen, wie sich denn das Ganze händeln lässt; gerade insbesondere auf die Pflichtimpfung Tollwut und Ataxie............
alle Stempel müssen im Pass sein, der Chip, wie bereits mehrfach ausgeführt, ist absolute Pflicht.

Ggf. kann die kleine Motte vielleicht mit einem Flugpaten nachkommen........... wenn das Mitbringen
mit Auto nicht klappen sollte.
Übereiltes Mitnehmen ist nicht empfehlenswert...........

Giardienprobe : über 3 Tage Kot sammeln und die wundervolle Mischung beim Tierarzt testen lassen, wenn Du keinen
Schnelltest bei Dir hast :mrgreen:
Ich empfehle den Test sehr; Alternativ bei Befall kann ich Dir ja aktuell ein super wirksames Mittel sowie Desinfektions-
mittel empfehlen :mrgreen:

Ich würde mich freuen, wenn der Ataxist ne Chance hier in Deutschland bekommt.
Schonmal Danke!

LG
Ilka

& ihre Rasselbande mit Flora im Herzen

bilder-hochladen.net/files/l4yx-2l-5422-jpg.html]Bild[/url]
Benutzeravatar
10-er-Bande
Moderator
 
Beiträge: 2020
Registriert: So Sep 22, 2013 7:14 pm
Wohnort: Rheinland

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Fr Nov 15, 2013 10:37 am

Planaenderung:

Wir fahren naechste Woche Freitag direkt ins Hospietz. Dann koenen wir uns auch den kleinen Zwerg anschauen. Urspruenglich war ein Treffen in Warschau geplant. Das waere in der Mitte gewesen (jeweils 200 km). So fahr ich halt am Freitag noch mal 400 km oben drauf und darf dann knapp 1600 km runterrasseln :mrgreen:

Das wir ihn auf Giardien testen lassen, versteht sich von selbst. WIr hatten den Spass ja erst und ich kann dankend darauf verzichten, mich erneut damit rumzuschlagen ;)

Wenn alles passt, kommen wir im Dezember mit dem Flieger zurueck und holen ihn ab. Infos zum Kater gibt's naechstes WE. Ist alles nicht so einfach, da dort jeder nur polnisch spricht.

Wir haben nun allerdings ein zusaetzliches "Problem". Gestern, vor Tassco (Supermarktkette) ist uns beim rausgehen ploetzlich ein Streuner ueber den Weg gelaufen. Maximal 3 Monate alt, der Schwanz wird wohl amputiert werden muessen, stark traenende Augen (wohl Katzenschnupfen), Durchfall, konnte erst kaum laufen (das hat sich aber ueber Nacht stark gebessert) und voellig verdreckt. Allerdings sehr zutraulich, also kein verwilderter Kater... im Gegenteil. Sehr menschenbezogen. Er frisst und trinkt.
Natuerlich konnten wir den dort nicht lassen und nun sitzen wir da..... hier gibt es nichts, was auch nur ansatzweise einem Tierheim gleich kommt und einfach so zuruecklassen koennen wir ihn auch nicht. Mal sehen, was wir hier fuer eine Loesung finden :kopfkratz:
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon 10-er-Bande » Fr Nov 15, 2013 12:05 pm

Es beruhigt mich sehr, dass nicht nur ich, wenn ich im Ausland bin, mich dauernd bein TA wiederfinde... :mrgreen:

Wuensche weiterhin alles Gute.

Du koenntest auf fb einen hilferuf einstellen, geht dann in den verteiler saemtlicher organisationen und oft bekommt man hilfe. Polen ist moeglicherweise noch nicht ganz so gut besetzt, aber versuch macht klug.

Ich hab damit sehr gute Erfahrung gemacht, mann kann ja nicht alle mitnehmen, leider.

Vg
Ilka

& ihre Rasselbande mit Flora im Herzen

bilder-hochladen.net/files/l4yx-2l-5422-jpg.html]Bild[/url]
Benutzeravatar
10-er-Bande
Moderator
 
Beiträge: 2020
Registriert: So Sep 22, 2013 7:14 pm
Wohnort: Rheinland

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Sa Nov 16, 2013 7:11 pm

8-er-Bande hat geschrieben:Es beruhigt mich sehr, dass nicht nur ich, wenn ich im Ausland bin, mich dauernd bein TA wiederfinde... :mrgreen:


Wenn wir in gewissen Laendern sind, plane ich von Haus aus ein gewisses Budget fuer solche Ding ein :mrgreen:

So, der Kleine soll mit zu uns nach Hause. Es ist nicht absehbar, dass wir einen vernuenftigen Platz fuer Ihn finden. Problem natuerlich... keine Imfpung. Der TA meinte, er wird in "chippen", er wird nen Pass ausstellen und kann uns ein Papier ausstellen, dass der Kleine zu jung fuer eine Impfung ist und auch zu schwach.
Er meint, dass das normalerweise keine Probleme machen sollte.

Hat jemand Erfahrung damit?
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon sariang » Sa Nov 16, 2013 7:14 pm

MrTattoo hat geschrieben:
8-er-Bande hat geschrieben:Es beruhigt mich sehr, dass nicht nur ich, wenn ich im Ausland bin, mich dauernd bein TA wiederfinde... :mrgreen:


Wenn wir in gewissen Laendern sind, plane ich von Haus aus ein gewisses Budget fuer solche Ding ein :mrgreen:

So, der Kleine soll mit zu uns nach Hause. Es ist nicht absehbar, dass wir einen vernuenftigen Platz fuer Ihn finden. Problem natuerlich... keine Imfpung. Der TA meinte, er wird in "chippen", er wird nen Pass ausstellen und kann uns ein Papier ausstellen, dass der Kleine zu jung fuer eine Impfung ist und auch zu schwach.
Er meint, dass das normalerweise keine Probleme machen sollte.

Hat jemand Erfahrung damit?


Nein, Erfahrung habe ich damit nicht, da würde ich dem Tierarzt vertrauen und ein Papier zu haben ist doch schon mal gut. Ihr braucht ihn an der Grenze ja nicht hochhalten.
Alles Gute.
Benutzeravatar
sariang
Semiprofi
 
Beiträge: 1230
Registriert: So Aug 12, 2012 1:53 pm
Wohnort: Bremen

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon 10-er-Bande » So Nov 17, 2013 9:49 am

Ja, hab ich.

Wenn dies in den polnischen Ausfuhrbestimmungen so steht, ist das der Weg!!!!!!

Haben wir mit Mia - anderes Land - im August 2013 auch so gemacht, hat ohne jedes Problem funktioniert.

Natürlich solltest Du auf Nachfrage erläutern, dass das Tier von Freunden ist, die gerade Kleine bekommen haben
(kein Streuner, kein Streuner, kein Streuner) .............

Bin (mh.... irgendwie schreib ich das dauernd, aber es ist halt so....) gerade auf dem Sprung, Kindelein zum Sport fahren,
aber ich guck mal, ob diese Ausfuhrbestimmungen für Polen (bis zur 12. Woche des Kitten ! ) gelten........

Meld mich wieder.

VG
Ilka

& ihre Rasselbande mit Flora im Herzen

bilder-hochladen.net/files/l4yx-2l-5422-jpg.html]Bild[/url]
Benutzeravatar
10-er-Bande
Moderator
 
Beiträge: 2020
Registriert: So Sep 22, 2013 7:14 pm
Wohnort: Rheinland

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » So Nov 17, 2013 7:34 pm

Also:

Unter 12 Wochen geht auch ohne Tollwut-Impfung. Er braucht halt den Chip, den Pass und ein Schreiben vom TA, dass er ne Hauskatze war/ist und unter 12 Wochen.
Sollte er kein FIV oder FELV haben, sollte also einem neuen Zuhause fuer Ihn nichts mehr im Wege stehen. Sollte der Bluttest was anderes sagen, muessen wir sehen, was passiert. Irgendeine Loesung werden wir dann schon finden.
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon 10-er-Bande » So Nov 17, 2013 9:16 pm

Nicht nur Tollwut, sondern k e i n e Impfung.
Nur das Gesundheitszeugnis.

Viel Erfolg!

LG
Ilka

& ihre Rasselbande mit Flora im Herzen

bilder-hochladen.net/files/l4yx-2l-5422-jpg.html]Bild[/url]
Benutzeravatar
10-er-Bande
Moderator
 
Beiträge: 2020
Registriert: So Sep 22, 2013 7:14 pm
Wohnort: Rheinland

Re: Ataxisten aus dem Ausland

Beitragvon MrTattoo » Mo Nov 18, 2013 9:26 am

Schon klar. Aber beim Grenzuebertritt gehts halt um die Tollwut.

Stubenrein haben wir ihn auch schon bekommen :top: Und er hat sich gestern zum ersten Mal wie ein Kitten verhalten... verspielt ohne Ende :) Scheint ihm also schon etwas besser zu gehen. Jetzt hoffen wir nur, dass er heute etwas Blut gibt (war naemlich bislang nichts zu machen) und die Tests dementsprechend ausfallen.
MrTattoo
Aufsteiger
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi Mär 28, 2012 6:34 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Vermittlungen und Reisepatenschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron